Stadtrandritter (Archiv)

by Nils Mohl on Oktober 1, 2013

__

Trailer

Trailer Stadtrandritter

__

Bewegtbild

>> NDR-Porträt 2013

>> Kulturzeit-Beitrag 2013

>> Buchzeit extra 3sat (Interview)

__

Interviews

>> Interview I (2013)

>> Interview II (2013)

>> Interview III (2014)

__

Porträts

>> Porträt I: Ein schmerzhaftes Zurückkehren

>> Porträt II: Der Stadtrandritter von Jenfeld

>> Porträt III: Vom Glück ein Jenfelder zu sein

__

Hörprobe & Audio

>> Weblesung

>> NDR 1 (Welle Nord)

__

Clipaktion

Bildschirmfoto 2014-02-06 um 16.45.16

>> Mitmachseite (688 Lesungen)

>> Playlist (YouTube)

>> Fotoalbum des Manuskrips, das es nicht gibt

__

Presse & Reaktionen

„Ich kann Ihnen diesen Roman nur ans Herz legen. Ein Roman über junge Menschen. Aber es geht in diesem Roman auch um eine ganze soziale Welt, mit der wir alle jeden Tag immer zu tun haben.“
Michael Schmitt, 3sat

„Sein Stil ist stark beeinflusst vom Film, er komponiert ungeheuer dicht und arbeitet viel mit Sprüngen und abrupten Szenenwechseln … Mit ‚Stadtrandritter‘, diesem opulenten, inhaltsschweren, aber nie trägen Roman ist ihm das auf wunderbare Weise gelungen.“
Katja Weise, NDR

„Auch ‚Stadtrandritter‘ ist ein großartiges Buch … Die Figuren bleiben haften, sie verlieren sich nicht aus dem Kopf, wenn man die letzte Seite gelesen hat.“
Ulf Cronenberg, Jugendbuchtipps

„Epos und umfassendes Mosaikbild eines Stadtteils.
Kulturzeit,
3sat

„Drei Jahre hat er an ‚Stadtrandritter‘ gearbeitet, drei Jahre lang ist er noch mal in seine Jugendjahre eingetaucht, hat, was er gefunden hat, literarisch bearbeitet, hat es in eine kurze, knappe und intensive Sprache übertragen.“
Frank Keil,
WELT am Sonntag

„Ein opulenter Roman.“
Ute Wegmann, Deutschlandfunk

„Stadtrandritter ist ein komplexer, ernster und mitreißender Roman, der vor allem durch seine Multiperspektivität und sprachliche Gestaltung überzeugt.“
Anna Stemmann, KinderundJugendmedien.de

„‚Stadtrandritter‘ beschreibt atmosphärisch dicht einen Ausschnitt aus Hamburger Verhältnissen, die gern ignoriert werden. Die Innenstadt mit ihren glitzernden Geschäften scheint Lichtjahre entfernt.“
Hamburger Abendblatt

„Und wie gelingt es diesem Autor eigentlich eine solch verschachtelte Story so gelungen auf Papier zu transferieren? Der Autor zieht einen mit seinen Worten in einen Sog der Emotionen und sorgt bis zum Ende hin dafür, dass man das Buch am Liebsten in einem Rutsch verschlingen möchte.“
Zuckerkick – Statdtmagazin für Würzburg

„Zugleich gäbe es wohl kaum ein anderes Feld, auf dem sich die existenziellen Fragen des Lebens besser stellen ließen, als im Übergangsfeld von Jung- und Erwachsenendasein, noch angefacht durch die Radikalität der Jugend.“
taz

„WOW, ein Buch wie ein Paukenschlag. Das echte, pralle Leben! Einfach ist nicht(s). … Man muss sich gefasst machen auf viele Perspektiven, auf zackige Zeitsprünge, auf einen Blick, der alles ganz genau wie unter einem Brennglas unter die Lupe nimmt. Dann wird man belohnt mit einem intensiven Buch.“
ABRAXAS – Kinder- und Jugendliteraturfestival Zug

„Woran glaubst Du? Dieser Frage folgend, erzählt Nils Mohl von jugendlicher Sinnsuche in einer fragmentierten Welt … und erneut werden zahlreiche mediale Verweise, aber auch biblische Zeichensetzungen genutzt, um adoleszenten Figuren an den Bruchlinien ihres Lebens herauszufordern.“
Jury Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis

„Durch den strammen Griff und Zug der geschlossenen literarischen Faust wird dem Leser die Luft genommen, die dafür nötig wäre, den Roman in prägnanten, knapp beschreibenden Worten zu definieren – der Versuch, dies zu tun, fühlt sich an, als stünde man auf Puddingbeinen und solle nun eine Leiter hinaufklettern. Mit ‚Stadtrandritter‘ hat sich Nils Mohl ein Denkmal gesetzt …“
Christ Popp, Booknerds

__

Roman Snippets

>> Sammelalbum #1

>> Sammelalbum #2

>> Sammelalbum #3

__

Sonstiges

>> Leserunde und Leserrezensionen (Lovelybooks)

>> Fotoalbum „The Making-of Stadtrandritter I“

>> Kollge Sch. „Unpacking Stadtrandritter“ (Video)

>> Auszeichnung I: Die Besten 7 im Monat Dezember  2013 bei Deutschlandfunk

>> Auszeichnung II: Ehrenliste Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis

__

<< zurück zur Auskunft